• Schulen
    Unsere Schulen in Bracht, Brüggen und Born
  • Landschaft
    Erholung in Bracht, Brüggen und Born
  • Sehenswürdigkeiten
    Sehenswürdigkeiten in Bracht, Brüggen und Born
  • Kirchen
    Unsere Kirchen in Bracht, Brüggen und Born
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Aktuelles

Für den 27. Oktober hatte der CDU- Fraktionsvorstand die regionale Presse in den Burghof eingeladen. „Wir wollen in einem lockeren Gespräch unsere Überlegungen, Themen und Ergebnisse der Klausurtagung vorstellen“, so Vorsitzender Thomas Schmidt.

Weiterlesen: Pressekonferenz zur CDU- Klausurtagung

Am 20.Oktober besuchte Dr. Andreas Coenen im Rahmen seiner persönlichen Vorstellung den CDU-Parteivorstand in Brüggen.
Er hinterließ einen mehr als positiven Eindruck, und so will die CDU Brüggen ihn beim Kreisparteitag am 8. November aktiv bei seiner Kandidatur zum Landratskandidaten der Kreis CDU unterstützen.

„Wir empfehlen unseren Mitgliedern, Andreas Coenen zu wählen“, so die CDU- Vorsitzende Claudia Wolters.

Im Gespräch erläutert Claudia Wolters: „Eine Hauptaufgabe ist die Umsetzung des „Masterplanes für den Kreis Viersen“: In den vergangen Monaten wurden die verschiedenen Generationen sowie die Wirtschaft im Kreis Viersen befragt, wie der Kreis sich in den nächsten Jahren weiter entwickeln soll. Hierbei gilt es, die wirtschaftliche Entwicklung nach vorne zu bringen, aber auch bei den Themen Arbeitsplätze, Umwelt, Natur und Tourismus neue Impulse zu setzen.
Andreas Coenen ist durch seine bisherige Tätigkeit als Kreisdirektor dafür prädestiniert. Er hat ein offenes Ohr für Belange der ländlichen Region und wird sich im Rahmen seiner Möglichkeiten für Optimierung der Probleme der ländlichen Regionen, unter anderem in Brüggen, einsetzen.“

Andreas Coenen ist in Viersen aufgewachsen, arbeitet seit 2002 beim Kreis Viersen und ist seit 2009 Kreisdirektor. Schon jetzt ist er als Kreisdirektor allgemeiner Vertreter des Landrats. Er vertritt den Landrat hauptamtlich bei der Leitung der Kreisverwaltung und der unteren staatlichen Verwaltungsbehörde.

Am 18. Oktober meldete Radiowelle Niederrhein, dass der Einspruch der Viersener Kreis-CDU gegen Fracking hinter der niederländischen Grenze jetzt offiziell sei. "Das niederländische Wirtschaftsministerium hat die Einwände in eine Liste mit allen Stellungnahmen aufgenommen. Damit werden die Bedenken der CDU bei der Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsstudie mit berücksichtigt".

Hinter dem Erfolg der Kreis- CDU steckt auch das Engagement der Brüggener CDU mit einer Unterschriftensammlung gegen Fracking, mit der Organisation einer Informationsveranstaltung in Brüggen gemeinsam mit der Kreis- CDU und nicht zuletzt mit der Resolution des Rates.

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Facebook